Marken
Segmente
Anwendungsort
Montageart
Oberfläche / Farbe
Serie
Keine Resultate.

Merkliste

Liste drucken

Serien in der Liste

Produkte in der Liste

Ihre Merkliste

Product Name
Marke
Segment
Series number
Beschreibung

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

1. Prinzip
Diese Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen sind automatisch Bestandteil aller Angebote, Verträge, Lieferungen und sonstigen Dienstleistungen der Similor AG. Sie gelten für alle Rechtsverhältnisse zwischen Similor AG und ihren Kunden und Handelspartnern (nachfolgend «der Kunde»).

2. Vertragsabschluss und -Inhalt
Die Angaben in den Katalogen, die von Similor AG gelieferten Massangaben, Abbildungen und die Dokumentationen haben nur Richtwert und sind für die Similor AG nicht bindend. Durch das Abschicken seiner Bestellung erklärt sich der Kunde an diese gesamten allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen gebunden. Alle vom Kunden in seiner Bestellung oder später, gleichgültig in welcher Form, in vollständigem oder teilweisem Widerspruch zu diesen allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen festgelegten Konditionen oder Modalitäten sind zwischen den Parteien wirkungslos, es sei denn, die Similor AG hat sie ausdrücklich und schriftlich akzeptiert. Der Vertrag zwischen den Parteien wird zum Zeitpunkt des Eingangs einer schriftlichen Bestellungsbestätigung beim Kunden oder, in deren Ermangelung, zum Zeitpunkt der Fakturierung durch Similor AG oder bei Lieferung geschlossen. Nach Vertragsabschluss kann die Bestellung vom Kunden nicht mehr annulliert werden.

3. Schutz der industriellen und geistigen Eigentumsrechte
Im Rahmen der durch die Similor AG erfolgenden Herstellung und Lieferung spezieller Artikel, die auf Bestellung und gemäss vom Kunden gelieferten Zeichnungen, Modellen und/oder Angaben angefertigt werden, verpflichtet sich der Kunde, die Similor AG vollständig gegenüber jedem, direkten oder indirekten, Schaden schadlos zu halten, der ihr infolge des Verstosses gegen Patent-, Gebrauchsmuster-, Marken- oder Schutzrechte Dritter entstehen könnte. Warenproben, Zeichnungen, technische Beschreibungen, Montage und Wartungsanleitungen und andere Vertragsdokumente bleiben Eigentum von Similor AG, selbst wenn der Kunde die Kosten ihrer Erstellung ganz oder teilweise übernommen hat. Ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Similor AG dürfen sie weder kopiert noch reproduziert, noch Dritten zur Verfügung gestellt werden.

4. Preise
Alle in unserer Preisliste aufgeführten Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung in Schweizer Franken pro Stück. Mehrwertsteuer, Fracht- und Portokosten sind nicht enthalten. Nicht inbegriffen sind Kleinmengenzuschläge. Diese betragen ab 01.01.2016 bis zu einem Warenwert von CHF 50.00 pro Bestellung CHF 15.00 und bis Warenwert von CHF 250.00 pro Bestellung CHF 10.00. Die Similor AG behält sich das Recht vor, ihre Tarife im Bedarfsfall anzupassen.

5. Zahlungsfrist und -Modalitäten
Die Erstlieferung erfolgt gegen Zahlung bei Lieferung oder gegen Vorauszahlung. Die Rechnungen sind zahlbar innert 30 Tage netto. Die Nichteinhaltung der vereinbarten Fristen bewirkt ohne weiteres den Beginn des Laufs der Entschädigungen für Terminüberschreitungen zum Satz von 1,5 % pro Monat.

6. Versand und Transport
Die Ware wird branchenüblich verpackt. Die Transport- und Versicherungsgebühren sind nicht in unseren Preisen enthalten und gehen zu Lasten des Kunden. Ausgenommen besondere Vereinbarung, werden der Gefahrenübergang sowie die Transportund Versicherungsgebühren auf der Basis der INCOTERMS 2000 definiert.

7. Lieferungen
Die vereinbarten Lieferfristen werden, soweit möglich, eingehalten. Im Falle von Lieferverzug kann der Kunde weder vom Vertrag zurücktreten noch auf seine Erfüllung verzichten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung fordern. Im Falle höherer Gewalt, Streik oder Aussperrung in ihrem Betrieb oder in ihrer Branche, einschliesslich bei ihren Lieferanten, haftet die Similor AG in keiner Weise infolge der verzögerten Erfüllung. Wenn ein Kunde mit der Erfüllung seiner Verpflichtungen in Verzug ist, behält sich die Similor AG das Recht vor, die Lieferungen auszusetzen.

8. Qualität und Quantität
Jede Reklamation bezüglich Gewicht, Stückzahl oder Qualität der gelieferten Ware muss uns innerhalb von 8 Tagen nach ihrem Empfang zugehen. Verborgene Qualitätsmängel, die eventuell nach dieser Frist, aber spätestens 2 Jahre nach dem Rechnungsdatum, in Erscheinung treten, müssen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 8 Tagen nach ihrer Entdeckung, gemeldet werden. Auf alle Fälle müssen die Reklamationen per Einschreiben mit Rückschein an den Sitz von Similor AG gemeldet werden. Keine Qualitäts- oder Konformitätsmängel stellen technische Anpassungen, insbesondere in Bezug auf Konstruktion, Form und Materialien, dar, die von Similor AG an der Ware gegenüber der aus den Angeboten, Katalogen, Abmessungen, Abbildungen oder der Dokumentation hervorgehenden Beschreibung vorgenommen wurden.

9. Gewährleistung und Haftung
Der Gewährleistungsanspruch für Mängel an von Similor AG hergestellten Produkten verjährt mit Ablauf von 2 Jahren ab Rechnungsdatum. Die Gewährleistungsdauer für Oberflächenbehandlungen ist jedoch auf 1 Jahr begrenzt. Die Langlebigkeit der „Farb“-Behandlungen steht in einem direkten Zusammenhang mit der Einhaltung der Pflegeinstruktionen, welche die Informationsschrift enthält, die der Armatur beiliegt. Um in den Genuss dieser Gewährleistung zu kommen, müssen die von Similor AG gelieferten Armaturen gemäss den Instruktionen und von qualifiziertem Fachpersonal fachgerecht installiert werden. Nicht abgedeckt von der Gewährleistung werden Schäden durch:

  • fehlerhafte Installation (fehlende Erdung zum Beispiel, die eine
  • Beschädigung durch Elektrolysewirkung hervorrufen kann),
  • Frost,
  • Stösse,
  • anomale Nutzung,
  • Verwendung korrodierender, schleifender oder inadäquater
  • Pflegeprodukte,
  • die Wasserqualität, vom Wasser mitgeführte feste Verunreinigungen.

Falls die Armaturen unter Putz zu installieren sind, muss der Einbau so erfolgen, dass die Armaturen ohne jedes Beschädigungsrisiko ausgebaut werden können. Im Falle der Veränderung einer Armatur oder der Änderung ihrer Behandlung ist die Similor AG aus jeder Gewährleistung entlassen. Verborgene Fabrikationsfehler der Verschleissteile wie insbesondere, aber nicht darauf begrenzt, Griffe, Hebel, Schläuche, Umsteller, Mischdüse werden von der Gewährleistung abgedeckt. Der Verschleiss und/oder die Beschädigung von Verschleissteilen hingegen werden von der Gewährleistung nicht abgedeckt.

10. Durchführung der Gewährleistung
Die Durchführung der Gewährleistung besteht entweder im Austausch des als fehlerhaft anerkannten Geräts oder in seiner Instandsetzung durch die Similor AG. Wenn das betreffende Gerät nicht mehr verfügbar ist und/oder nicht mehr produziert wird, kann sein Austausch durch ein gleichartiges Modell nach Wahl in derselben Preiskategorie erfolgen. Der Kunde darf die fehlerhafte Ware nicht zwecks Austauschs retournieren, ohne die vorherige Zustimmung von Similor AG erlangt zu haben. Die Portogebühren gehen zu Lasten des Kunden. Die Ausbau- und Wiedereinbaukosten gehen zu Lasten des Kunden. Der Kunde kann keinesfalls Ersatz für Schäden durch entgangene Nutzung oder für irgendwelche Schäden anderer Art infolge der Lieferung einer fehlerhaften Ware fordern.

11. Ausservertragliche Haftung und Produktehaftpflicht
Die ausservertragliche Haftung und die Produktehaftpflicht werden nur innerhalb der strengen, in den oben stehenden Artikeln 9 und 10 beschriebenen Grenzen, vorbehaltlich zwingender gesetzlicher Bestimmungen, gewährt. Der Kunde ist verpflichtet, in seinem Vertragsverhältnis mit einem Abnehmer, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten Ansprüche betreffend die Produktehaftpflicht sowie alle anderen vertraglichen und ausservertraglichen Ansprüche, die auf die Similor AG anwendbar sein können, auszuschliessen. Er ist verpflichtet, die Similor AG unverzüglich über alle konkreten Ansprüche zu informieren, die ein Abnehmer gegen ihn im Zusammenhang mit der Produktehaftpflicht geltend machen könnte. Der Kunde ist nicht berechtigt, gegenüber einem Dritten irgendeine Haftung vonseiten der Similor AG anzuerkennen. Er darf keine Ansprüche an Dritte übertragen, die er eventuell gegenüber Similor AG aus der Produktehaftpflicht haben könnte.

12. Retournierte Waren
Mit dem Ziel einer effizienten und kundenorientierten Abwicklung von Warenretouren gelten folgende Richtlinien:

1. Kriterien für Warenrücknahme
SIMILOR ist bereit Waren zurückzunehmen für die eine Absatzmöglichkeit innerhalb eines bestimmten Zeitraumes besteht. Dies gilt jedoch nur für Produkte, welche innerhalb der letzten 12 Monate geliefert wurden, noch im aktuellen Sortiment und original verpackt sind. Für Umtriebe von kompletten Armaturen werden jedoch mindestens 25 % des Rechnungsbetrages auf der Gutschrift abgezogen. Für Zubehör und Ersatzteile wird ein Unkostenbeitrag von mindestens 35 % in Abzug gebracht. Kleinteile mit einem Stückpreis von weniger als CHF 3.00 werden nicht zurückgenommen.
1.1 Anfrage
Anfragen können schriftlich oder telefonisch an den Verkauf Innendienst gerichtet werden.
1.2 Entscheid
Der Verkauf Innendienst SIMILOR entscheidet, ob eine Rücknahme möglich ist und welcher Betrag rückerstattet wird. Die Höhe der Vergütung richtet sich nach der Wiederverkäuflichkeit des Produktes.
1.3 Lieferung von Warenretouren
Der Transport hat mit Lieferschein franko Laufen zu erfolgen. Dabei ist auf eine gute Verpackung und Palettierung zu achten.
1.4 Beschädigte Ware / Kartons
Defekt eingetroffene Ware wird nicht gutgeschrieben. Der Kunde wird informiert, unter Angabe der Frist für die Aufbewahrung im Lager SIMILOR. Der Kunde kann entscheiden ob er diese zurück haben möchte oder die Produkte direkt durch SIMILOR zu vernichten sind. Unverpackte oder in beschädigten Kartons retournierte Ware muss speziell kontrolliert und neu verpackt werden. Dafür werden zusätzlich 20 % oder maximal CHF 100.00 pro Stück in Abzug gebracht.
2. Falschlieferungen durch SIMILOR
Falsch gelieferte oder falsch verpackte Ware ist unverzüglich an Similor zu retournieren. Die Ware ist einwandfrei und originalverpackt in Begleitung eines Lieferscheines, mit Angabe des Reklamationsgrundes, umgehend zur 100 %-igen Gutschrift an SIMILOR zu retournieren. Der Ersatzbedarf ist über einen neuen Auftrag abzuwickeln.

13. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der betreffenden Rechnung Eigentum von Similor AG. Wenn der Käufer die Ware weiterverkauft, ist er verpflichtet, an die Similor AG die Ansprüche zu übertragen, deren Berechtigter er auf der Basis dieses Weiterverkaufs geworden ist. Für den Fall, dass sich weitere Massnahmen als erforderlich für die Begründung eines Eigentumsvorbehalts oder für die Übertragung von Forderungen erweisen sollten (z.B. Registereintrag oder Einzelabtretung), verpflichtet sich der Kunde, auf das erste Ersuchen vonseiten der Similor AG die erforderlichen Schritte zu unternehmen. Durch seine Bestellung ermächtigt der Kunde die Similor AG, eine eventuelle Eintragung ins Register über Eigentumsvorbehalte des Staates, in dem er ansässig ist, vornehmen zu lassen.

14. Teilbarkeit
Die vollständige oder teilweise Nichtigkeit oder Unanwendbarkeit einer oder mehrerer Klauseln dieser Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen berührt nicht die Gültigkeit der betreffenden Restklausel oder der anderen Klauseln dieser Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen.

15. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Jegliche Streitigkeit aus oder im Zusammenhang mit einem Vertragsverhältnis, das diesen Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen untersteht, ist zwingend den ordentlichen Gerichten von Laufen zu unterbreiten. Diese Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen sowie alle Rechtsverhältnisse zwischen den Parteien unterstehen dem materiellen Recht der Schweiz. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 11. April 1980 über den internationalen Warenkauf ist nicht anwendbar.